EMDR Stuttgart

EMDR Stuttgart - Die schnelle Hilfe bei Stress und Angst

Was ist EMDR-Coaching? 

EMDR Stuttgart ist zunächst eine hocheffektive und nachhaltig wirkende Coachingmethode, die wissenschaftlich gut erforscht und psychologisch fundiert ist und gleichzeitig ein Emotionscoaching, das schnell und deutlich spürbar Blockaden, Stress und belastende Gefühle abbaut. EMDR bringt Sie entspannt in die Balance.

EMDR steht für Eye Movement Desensitization und Reprocessing (Desensibilisierung und Neuverarbeitung durch Augenbewegungen) und wurde Ende der achtziger Jahre von der klinischen Psychologin Dr. Francine Shapiro zur Behandlung von posttraumatischem Stress entwickelt.

Wissenschaftliche Studien haben die hohe Effektivität und dauerhafte Wirkung dieser Therapie- Methode immer wieder bestätigt. Seit 2006 ist die Wirksamkeit von EMDR für die Behandlung von
posttraumatischer Belastungsstörung weltweit anerkannt und gehört zu den effektivsten und am besten erforschten Psychotherapiemethoden.

Ist schon hier die Wirkung derartig überzeugend, so liegt es auf der Hand, dass EMDR auch in der Verarbeitung von Alltagsstress eine sinnvolle Intervention darstellt, also für alle Situationen, in denen man weiterkommen will, ohne dass notwendigerweise ein therapeutisches Problem besteht. Stellen auch Sie sich die Frage: muss ich tatsächlich Ängste und innere Blockaden für den Rest meines Lebens aushalten, nach dem Motto „das ist halt so, dagegen kann man nichts machen“. Doch, man kann – und das geht verblüffend schnell. Was Sie davon haben? Erleichterung, Stressverminderung und ein inneres Gleichgewicht. Sie leben leichter, entspannter und zufriedener, genau das was Ihnen zusteht. Kurzum: Einfach richtig gute Gefühle!

– Paulo Coelho

Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden. Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind, so dass wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.

Bei wem wirkt EMDR?

  • bei Menschen mit Prüfungsangst
  • bei Menschen, die sich etwas „nicht“ trauen, obwohl sie es möchten
  • bei Führungskräften, mit „Rampenlicht-Stress“ z.B. bei öffentlichen Auftritten
  • bei Menschen mit „chronischem sich Sorgen“
  • bei Menschen die in bestimmten Situationen regelmäßig übertrieben reagieren
  • bei Menschen mit quälenden Schuldgefühlen
  • bei Berufsanfängern vor einem Assessment Center
  • bei Freiberuflern mit Aufschieberitis (Prokrastination)
  • bei Kreativen mit Ideen-Blockaden
  • bei „Nackenschlägen“ auf dem Weg zum Ziel
  • bei überraschenden Kränkungen oder gar Angriffen durch Personen, denen man bisher vertraute
  • bei körperlichem Stress wie z.B. Schlafmangel
  • inneres „Zerrissen-Sein“ zwischen Berufs- und Privatleben
  • bei Studenten, die bei ihrer Hausarbeit unter Schreibblockaden leiden
  • bei Menschen mit übertriebenem Leistungsdenken, die sich durch hohe Erwartungen unter Druck setzen und sich dabei erschöpfen
  • Menschen, die es allen recht machen möchten, aber sich dabei vergessen
  • bei sozialen Spannungsfeldern im Team, mit Kunden, mit Vorgesetzten
  • bei Menschen mit ständigem Leistungsstress und Erschöpfung
  • bei Erschöpfungszuständen wie Anspannung, innerer Unruhe, Zeitdruck, u.v.m.

Werfen Sie Angst und Stress ab, so dass Sie das leben, wofür Sie bestimmt sind.

Alltagstraumata, Blockaden und Dauerstress – Wenn die Zeit nicht die Wunden heilt!

Alltagstrauma: Negative Erfahrungen denen wir kaum Bedeutung beimessen, weil sie anscheinend so „klein“ sind. Situationen in denen wir keinen körperlichen Schaden, wie bei einem Unfall erleiden. Die Belastung wirkt beispielsweise:

  • durch eine verächtliche Bemerkung
  • einem Brief mit erschreckendem Inhalt
  • das Nicht-Beachten eines Menschen
  • ein bissiger Kommentar eines geliebten Menschen
  • der Chef brüllt mal wieder

Meist kann man es wegstecken, die Seele verfügt wie der Körper über ein starkes natürliches Wundheilungsverfahren – wie etwa die Stressbewältigung im Schlaf. Das genügt, um die meisten kleineren Wunden, die das Leben uns schlägt, zu bewältigen. Es gibt aber auch Situationen, in denen das nicht reicht. Wenn wir körperlich oder seelisch gerade so schwach sind, dass unser
Verarbeitungsmechanismus nicht ausreicht. Wenn auf eine Dauerbelastung -z.B. viele Überstunden- eine weitere anstrengende Situation trifft.

Der Körper bleibt unversehrt, aber die Seele wird verwundet. Die täglichen seelischen Blessuren können mit kleinen körperlichen Verletzungen verglichen werden wie bei einem Dornenstich einer Rose. Nur, dass der Selbstheilungsprozess nicht wie gewohnt abläuft, der Stachel scheint in der Wunde stecken zu bleiben und plötzlich heilt die Zeit nicht alle Wunden – so wie sie es sonst immer tut – die Dauerbelastung, Blockade oder Kränkung bleibt, wie ein einschränkender seelischer Phantomschmerz bestehen. Das weitere Leben steht im Schatten des Erlebten. (Im EMDR-Coaching ist nicht die schwerwiegende posttraumatischen Belastungsstörung gemeint)

Hier schafft EMDR-Coaching Erleichterung. Eine ressourcenorientierte Methode, die neuronale Veränderungen bewirkt und damit Entwicklungs- und Selbstheilungsprozesse in Gang setzt. Es ermöglicht nicht nur eine beschleunigte Verarbeitung belastender Erinnerungsfragmente, sondern es findet ebenso eine Neubewertung des Erlebnisses sowie eine veränderte Einstellung zu sich selbst und den eigenen Ressourcen statt.


Was ist EMDR-Coaching genau und wie funktioniert es?



Bei einem EMDR Coaching in Stuttgart wird zunächst der, häufig unbewusste, Stressauslöser mittels detaillierter Fragen aufgespürt. In einem aktiv begleiteten 8-stufigen EMDR-Prozess wird das belastende Ereignis erfasst und in den einzelnen Schritten aufgearbeitet. Durch die daraus entstehende optimale Vernetzung der beiden Gehirnhälften kann der Stressauslöser anschließend verarbeitet und damit zur Ruhe
gebracht werden.


emdr stuttgart 4

EMDR Stuttgart


So löst EMDR Belastung und Stress

EMDR arbeitet mit der Stimulation beider Gehirnhälften (bilateraler Hemisphären Stimulation) primär über Augenbewegungen und unter Einbindung des gesamten Körpers. Diese schnellen Augenbewegungen erinnern an die REM-Phase (Rapid Eye Movement), welche alle Menschen beim intensiven Träumen zeigen. In dieser Zeit verarbeitet das Gehirn die Sinneseindrücke und Emotionen des Tages, es räumt sozusagen auf. Genau dieser Prozess ist mit der Redensart „schlaf mal eine Nacht
drüber, dann sieht die Welt schon anders aus“ gemeint.

Bei belastenden Erlebnissen ist es anders: hier gelingt das Aufräumen nicht. Sie bleiben im Gehirn in blockierten, unvollständig verarbeiteten und „eingefrorenen“ Erinnerungsfragmente verankert. Sie sind so abgespeichert, wie sie zum Zeitpunkt des Ereignisses erlebt wurden und flammen immer wieder mit derselben Intensität auf. Bei EMDR kommt es zu einer Neubearbeitung dieser „eingefrorenen“ Erinnerungen mit dem Ziel spürbar und sichtbarer Entlastung auf der Körper-,
Gefühls- und Empfindungsebene.

Dieses Prinzip der schnellen Augenbewegung aus der REM-Phase wird auch beim EMDR-Coaching genutzt, nur eben im wachen Zustand. Mit schnellen Handbewegungen führe ich Ihren Blick hin und her, es erinnert an ein Winken. Durch den rechts-links-Effekt kommt nun der Verarbeitungsprozess im Gehirn in Gang, beide Gehirnhälften werden aktiviert und synchronisiert (bilaterale Hemisphären
Stimulation).

Das limbische System im Gehirn (Verarbeitung von Emotionen) und die Amygdala beruhigen sich. Neben den gesteuerten Augenbewegungen werden auch akustische und taktile Stimulationen eingesetzt, um durch die Einbindung mehrerer Sinne die Wirkung zu verstärken. Zusätzlich werden Ihre inneren Ressourcen gestärkt. Während des Prozesses suchen wir gezielt Ihre persönlichen Kraftquellen heraus, die Sie rund um Ihr stressiges Gefühl am meisten mit Stärke, innerer Ruhe, Stabilität und Wohlbefinden versorgen, und verankern diese nachhaltig.

Meist setzt eine deutlich spürbare Erleichterung bereits unmittelbar im Anschluss ein: der innere Stress ist abgebaut. Sie fühlen sich leichter, teilweise wie befreit. Negative Erinnerungen verblassen und belastende Gefühle lösen sich auf. Stellen Sie sich vor: Sie könnten ganz gelassen eine Präsentation halten? Oder dem Kollegen, der Ihnen seit Monaten das Leben schwer macht, ganz souverän entgegentreten? Oder Sie kommen endlich in das Handeln, kein Aufschieben mehr...? Zur Auflösung der Blockaden genügen meistens nur ein paar Sitzungen.

Mehr über mich

Zuletzt noch ein Hinweis: EMDR-Coaching ist keine Psychotherapie und kann eine solche auch nicht ersetzen. Voraussetzung ist -wie bei jedem Coaching- eine normale seelische und körperliche Belastbarkeit. Wenn Sie mehr wissen wollen, vielleicht Fragen haben: rufen Sie mich gern an oder schreiben Sie mir.

Hier finden Sie mich

KONTAKT

Adresse:

Gerteisenstraße 67,

70839 Gerlingen

E-Mail:

kontakt@ubeda-coaching.de

Tel.:

0176 45619211